Aktuelles

Einladung zum Ostereierschießen 2020

Schützenkönige

Beim Schützenball im Gasthof Platzer erfolgte auch heuer wieder die Proklamation des neuen Schützenkönigs. Erstmals kam Patrick Steinle zum Erfolg. Er erzielte beim Königsschießen einen 38,4-Teiler und lag damit vor Monika und Anna Steinle.

Neuer Jugend-Schützenkönig ist Noah Hoffmann. Er konnte Daniel Gruber und Simon Vogg auf die Plätze verweisen.

Vereinsmeister 2019

Beim Strohschießen am 20. Dezember 2019 wurden auch die neuen Vereinsmeister geehrt. Die Vereinsmeister werden im laufenden Schießbetrieb das ganze Jahr über ermittelt. Meister wird also, wer ganzjährig konstant und am besten schießt. In der Schützenklasse belegte zum vierten Mal in Folge Michaela Schmolke den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz folgt Celin Steinle knapp vor Michael Knauer.

Bei  der Jugend konnte zum ersten Mal Verena Renner punkten. Sie belegt klar vor Julia Vogg und Annalena Kleinheinz den ersten Platz.

Klaus-Vogg-Pokal 2019

Die Finalisten des diesjährigen Klaus-Vogg-Pokalschießens waren Marco, Patrick und Monika Steinle. Lange war unklar, wer die Oberhand behält. Erst gegen Ende des mit 10 Schüssen angesetzten Finales gewann Marco Steinle die Oberhand über seinen Bruder. Monika Steinle wurde Dritte.

Halbzeit im Rundenwettkampf 2019/20

Die 1. Mannschaft (Michaela Schmolke, Isabelle Sigel, Patrick, Celin und Marco Steinle) schießt wie im Vorjahr in der Bezirksoberliga. Sie belegt zur Halbzeit sowohl mit der Durchschnittsringzahl, als auch mit den Einzel- und Mannschaftspunkten  den 1. Tabellenplatz. 

Die letztes Jahr in die Gauoberliga abgestiegene 2. Mannschaft belegt punktgleich mit Oberschöneberg aber mit der schlechteren Durchschnittsringzahl den 2. Tabellenplatz. Sie hat aber im bereits stattgefundenen ersten Rückrundenkampf den Tabellenführer klar geschlagen und wird damit in Führung gehen.

Hervorragend schlägt sich auch die Juniorenmannschaft (Annalena Kleinheinz, Julia Vogg und Jonas Ohnesorg). Vor allem die beiden Mädels liefern ausgezeichnete Ergebnisse ab. Die Mannschaft liegt klar auf dem Tabellenspitzenplatz.

Aber auch die Jugendmannschaft mit Verena Renner, Peter Sigel, David Hampp und den Ersatzschützen Lukas Vogg und Florian Kargl schlägt sich gut. Sie belegt zur Zeit den vierten Tabellenplatz.

Gauschießen 2019 - Gauschützenkönig

Vor einem Jahr wurde Monika Steinle zur Gau-Schützenkönigin proklamiert. Sie gab jetzt die Schützenkette zurück, da mit der Preisverleihung des Gauschießens auch die Proklamation der neuen Könige stattfand. Weite Wege ging die Kette aber nicht. Denn Gau-Schützenkönig wurde wieder ein Mitglied des Schützenvereins Horgau: Rudi Berchtold! Herzlichen Glückwunsch.

Beim Gauschießen war Stettenhofen sowohl bei der Meistbeteiligung als auch bei der Mannschaftswertung knapp vor Horgau. Beste Horgauer Schützin war mit 284 Ringen (30 Schuss) Monika Steinle. Einen hervorragenden Schuss landete Annalena Kleinheinz mit einem 1,0 Teiler.

 

Saisonende 2018/19

Mit zwei Höhepunkten schließt auch die Schützensaison 2018/2019 wieder. Das ist der Landkreispokal und der Zusampokal. Für das Landkreispokalfinale qualifizierten sich die Horgauer heuer zum 9. Mal und zum 5. Mal in Folge. Der Zusampokal wird in einem Durchgang jährlich abwechselnd bei den teilnehmenden Mannschaften ausgeschossen. Heuer war Drei Buchen Wollbach an der Reihe.

Landkreispokal 2018/19

Nach einem Jahr Pause gewann heuer Singold Großaitingen wieder den Landkreispokal. Die Horgauer Mannschaft landete auf dem 6. Platz.

Die Finalauslosung brachte als ersten Gegner Untermeitingen. Die Horgauer starteten ohne ihre beste Schützin Michaela Schmolke. Zudem kam im ersten Wettkampf kaum einer der Schützen auf die übliche Ringzahl, so dass man mit 4 Ringen unterlag. Nach den Austragungsregeln kam damit allenfalls noch der 5. Platz in Betracht.

Es ging im zweiten Durchgang gegen Gessertshausen. Nach einer klaren Steigerung um 6,9 Ringe war der Sieg mit einem Unterschied von 36,2 Ringen klar. Im letzten Durchgang ging es also tatsächlich um den 5. Platz. Horgau trat gegen Gablingen an. Gablingen war es ähnlich wie Horgau ergangen. Mit Startschwierigkeiten verloren sie gegen Ellgau und gewannen dann mit einem tollen Ergebnis gegen Mittelneufnach. Ähnlich stark waren sie dann im letzten Durchgang und gewannen mit 7 Ringen Unterschied gegen Horgau.

Im Finale trat Großaitingen gegen die sehr stark schießenden Stadtberger Schützen an. Aber wie schon fast zu erwarten, gewannen Sie im 26. Finalturnier zum 17. Mal. Für Horgau war aber allein schon die erneute Teilnahme am Finalschießen ein großer Erfolg.

Zusampokal

Wie schon seit Jahren, dominierten auch heuer wieder die Horgauer Schützen das Schießen. In der Mannschaftswertung belegten die zehn besten Horgauer Schützen mit 1880 Ringen (je 20 Schuss) und damit einem Vorsprung vor Gabelbach von fast 60 Ringen klar den 1. Platz. In der Meisterschaft der allgemeinen Klasse führten erstmals gleich drei Horgauer Schützen – Michael Knauer (98 und 96 Ringe), Monika Steinle (98/94) und Anna Steinle (97/96) – die Wertung an.

Bei der Jugend A lag Verena Renner mit 94 und 91 Ringen auf Platz 2. Bei der Jugend B belegten Annalena Kleinheinz und Julia Vogg den 6. und 7. Platz. Zudem hatte Julia Vogg mit einem 22,1 Teiler den besten Zehner bei der Jugend B.

Der Zusampokal für den nach dem Reglement die besten drei Zehner ausschlaggebend sind, ging an die Schützen aus Streitheim, die auch die meisten Schützen im Wettbewerb stellten.

 

Landkreispokal 2019 - 3. Runde

Der Schützenverein Rothtal hat auch dieses Jahr die Finalrunde der letzten acht Teilnehmer erreicht. Obwohl krankheitsbedingt stark geschwächt, konnten in der 3. Runde die Schützen aus Schwabmühlhausen klar mit 2246 : 2219 Ringen geschlagen werden.

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.